Sonntag, 19. Februar 2017

Blätterteigschnecken mit Brunch - schneller Snack zum Grillabend

Wir waren zum Grillen eingeladen...
Mitten im Winter...
Egal...
Macht auch Spaß...
Es musste etwas schnelles und unkompliziertes her...
Dafür sind meine Blätterteigschnecken genau richtig...
 
Zutaten:
 
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal
1/2 Pck. Brunch (z.B. Paprika & Peperoni)
etwa 50 g Kochschinken
etwa 50 g geriebenen Käse
 
 
Blätterteig entrollen.
Zuerst mit Brunch (ich hatte Brunch Paprika & Peperoni genommen, aber mit Kräutern ist es auch sehr lecker) bestreichen, dann gleichmäßig mit Schinkenwürfel und Käse bestreuen.
Von der breiten Seite her aufrollen
und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
 
Mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und goldgelb backen.
 
Backen:
 
bei 180 ° C Ober-und Unterhitze
etwa 25 Minuten
 
Köstlich und würzig!
Sehr schnell hergestellt.
 
 

Meine Igel-Muffins

 


Freitag, 17. Februar 2017

SKYR-Dinkelbrötchen - wenn es mal schnell gehen soll

Heute habe ich frische Brötchen in nur 30 Minuten auf den Frühstückstisch gebracht.
 Meistens ist man nicht mal vom Bäcker nebenan in dieser Zeit mit frischen Brötchen zurück...
 
 Zutaten:
 
150 g Dinkelmehl
150 g Dinkel-Vollkornmehl
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
1 Ei
280 g Skyr (oder Magerquark, Buttermilch, Saure Sahne, Schmand...)
 
 
Alle Zutaten gut miteinander mischen.
6 Brötchen daraus formen.
Diese auf ein Backblech geben und mit Wasser bestreuen.
Mit Körnern nach Wunsch bestreuen (ich habe Haferflocken genommen).
 
Backen:
 
bei 220° C Ober- und Unterhitze
etwa 22 Minuten
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 

Sonntag, 12. Februar 2017

Meine Einhorn-Cupcakes

Bei Instagram habe ich diese schönen Cupcakes entdeckt und müsste die sofort nachmachen!
 
Ich habe meine Schokocupcakes gebacken, diese mit Nutella gefüllt und mit Nutella bestrichen
und dann mit Fondant dekoriert:
 
 
 
 
 
Tschüß Jungs...
 
 
 

Marzipankekse (50 Stück)

Zutaten:
200 g Marzipanrohmasse
175 g zimmerwarme Butter
85 g Zucker
1 Pck.Vanillezucker
1 Ei
1/2 Fl. Bittermandel-Essenz
200 g Mehl
50 g Speisestärke

(Zartbitterkuvertüre)

 
Marzipanrohmasse geschmeidig rühren.
Butter zufügen und alles glatt rühren.
Zucker, Vanillezucker, Ei und Essenz unterrühren.
Mehl und Stärke mischen und unterrühren.

Ich habe mit Spritzbeutel ohne Tülle etwa 5 cm lange Stränge gespritzt
und diese dann mit Fingern flach gedrückt.

Backen:

bei 175° C Ober- und Unterhitze
etwa 10 Minuten.

Auskühlen lassen.

Nach Wunsch die Kuvertüre schmelzen und die Keksenden in diese tunken.
Aushärten lassen.

Köstlich!
Nicht zu süß...
 
 



Freitag, 10. Februar 2017

Meine Einhorntorte

 
 
 
 

Versunkener Apfelkuchen

Zur Zeit gibt es keine große Obst-Auswahl...
Aber Äpfel bekommt man das ganze Jahr über...
 
Zutaten:
 
125 g zimmerwarme Butter
125 g Zucker
3 Eier
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
3 EL Milch
5-6 Äpfel
 
Zimt-Zucker
Zitronensaft
 
Butter mit Zucker schaumig rühren.
Eigelbe einzeln unterrühren.
Mehl mit Backpulver vermischen und zu Buttermischung geben.
Milch unterrühren.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter dem Teig heben.
Teig in eine gefettete 26er Springform geben.
Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und vierteln.
Dann Spalten mit einer Gabel anritzen.
Apfelviertel mit etwas Zitronensaft und Zucker-Zimt-Mischung beträufeln/bestreuen
 und auf den Kuchenteig geben.
Leicht in den Teig drücken.
 
Backen:
175° C Ober-und Unterhitze
etwa 45 Minuten
 
Köstlich!
Saftig!
Fluffig!
Ein Kuchen, den wohl jeder mag...
Aus wenig Zutaten schnell gemacht...