Mittwoch, 11. Mai 2016

Amerikanische Buttercreme

Zutaten
(die Menge reicht um eine Torte einzudecken):
320 g zimmerwarme Butter
100 ml zimmerwarme Milch
 3 EL Schlagcremepulver
900 g gesiebten Puderzucker
nach Wunsch Butter-Vanille-Aroma
Zuerst Butter, Milch, Schlagcremepulver und Aroma guter mixen.
Dann nach und nach Puderzucker zugeben und kräftig weiter schlagen -
etwa 5 Minuten lang, dann wird die Creme schön cremig.
Die Creme ist etwa 1 Woche im Kühlschrank haltbar.
Bei Bedarf kann man es auch einfrieren.

Ich habe die Creme mit Backkakao eingefärbt.




Mandelhörnchen (6 Stück)

Wenn ich gewusst hätte, dass die Mandelhörnchen so leicht herzustellen sind,
dann hätte ich schon viel früher diese tonnenweise gebacken.

 Zutaten:
 
400 g Marzipan-Rohmasse
200 g Puderzucker
2 Eiweiß
(einige Tropfen Bittermandelaroma)
gehobelte Mandelblättchen
Zartbitterkuvertüre
 
Die Rohmasse in der Mikrowelle oder im Backofen bei Bedarf leicht erwärmen,
 da sie sich dann besser verarbeiten lässt.
Dann die Marzipanmasse mit dem Puderzucker
und nach Wunsch mit dem Aroma verkneten
und das steifgeschlagene Eiweiß darunter arbeiten.
(Die Masse ist ziemlich klebrig).

  Hörnchen formen und in den Mandelblättern wenden.
 
Backen:

 180° C Ober- und Unterhitze
12 bis 15 Minuten backen.
 
Auskühlen lassen.

 Kuvertüre schmelzen und die fertigen Hörnchen mit Spitzen eintauchen.

 
Köstlich.
 
 
Schmecken besser als beim Bäcker!
 
 
 
 

Dienstag, 26. April 2016

Marmorkuchen


Hier kommt ein super einfaches, schnelles und gelingsicheres Marmorkuchenrezept:
 
Zutaten:
 
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
200 g Zucker
1Pck. Vanillezucker
5 Eier
125 ml Öl
125 ml Mineralwasser
(Aroma nach Bedarf)
4 EL Kakao
 
Alle Zutaten (außer Kakao!!!) mit dem Handrührgerät gut mischen.
Eine Gugelhupfform fetten und 2/3 des Teigs in die Form füllen.
In das restliche 1/3 des Teigs das Kakaopulver einrühren
und zu dem hellen Teig in die Springform füllen.
Die beiden Teige mit einer Gabel mischen.
- Nicht erschrecken, Teig ist sehr flüssig.
 
Backen:
bei 175° C Ober- und Unterhitze
etwa 60 min

 
Saftig und lecker auch am nächsten Tag!


Hübsch ist der Marmorkuchen ja sowieso immer...
 
 


 



 

Mittwoch, 20. April 2016

Deutsche Buttercreme

Ich habe schon Buttercreme hier vorgestellt. Das war eine italienische Buttercreme.
Dieses mal ist die deutsche Buttercreme dran:

Zutaten:

1 Pck. Puddingpulver mit Vanillegeschmack
80 g Zucker
500 ml Milch
250 g zimmerwarme Butter
 
 
Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanleitung - mit 80 g Zucker - einen Pudding zubereiten.
Pudding in eine Rührschüssel füllen, Frischhaltefolie auf den heißen Pudding legen und erkalten lassen (nicht kalt stellen).
 
 
 
Den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding mit einem Mixer verrühren.
 
Butter in eine Rührschüssel geben, mit dem Mixer schaumig rühren und den Pudding esslöffelweise unterrühren.
 
 
Cremig!
 
 
Schmelzend auf der Zunge!

 
Perfekt zum Dekorieren!



 
 
 

 
 
  
  
  

 

Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Ich habe schon einen Erdbeerkuchen gepostet.
Dann habe ich aber den bei Pink Sugar entdeckt und bin voll Elan in die Küche gestürzt... ;-)
 
Zutaten:
 
Pudding: 1 Pck. Vanillepudding zum Kochen
300 ml Milch
4 EL Milch + 2 EL Zucker zum Anrühren

 Kuchen: 180 g + 50 g Zucker
250 g weiche Butter
1 Pck. Vanillezucker
 Prise Salz
4 Eier
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
 55 g Mandelblättchen
300 g Erdbeeren
50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
 
 
Zuerst den Pudding zubereiten:
Dafür 300 ml Milch zum Kochen bringen.
Das Puddingpulver in der Zwischenzeit mit 4 EL Milch und 2 EL Zucker mischen.
Wenn die Milch aufkocht, die Puddingmischung einrühren und unter Rühren zum Pudding kochen. Beiseite stellen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine „Haut“ darauf bildet.  
 
Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
 
Ein viereckiges kleineres Backblech (meine ist etwa 23x20 cm) fetten und mit gefeuchtetem (zusammenknüllen und kurz unter dem Wasserhahn halten, dann wieder entknüllen) Backpapier auslegen.
 
Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz schaumig rühren.
Nacheinander die Eier unterschlagen.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen, zur Buttermasse geben und Mineralwasser dazu geben,  kurz unterheben (nicht lange rühren!) 
Zum Schluss noch die Erdbeeren dazu geben und den Teig in die vorbereitete Form streichen.
Mit einem großen Löffel Mulden drücken und dort Pudding hineingeben.
Zum Schluss noch die Mandeln darüber streuen.
 
Backen:
bei 150° C Umluft
30 Minuten backen
dann 50 g Zucker über den Kuchen streuen
und weitere 10 Minuten backen.
 
Fertig!!!!
 
 
Hübsch!
 
 
Saftig durch Pudding und Früchte!
 
 
Lecker!
 
 

Montag, 14. März 2016

Schokoladenkuchen

Eier der einfachsten Kuchen überhaupt...
Und trotzdem sooo lecker!!!
 
Zutaten:

250 g Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Wasser
3 EL Kakaopulver
4 Eier
250 g Mehl

3 TL Backpulver
 
 
Margarine mit Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver und Wasser aufkochen
und danach abkühlen lassen.
Eier unterrühren und danach mit Mehl gemischter Backpulver einrühren.

Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben
 
(Teig ist ziemlich flüssig)
und backen.
 
Backen:
 
 175° C Ober- und Unterhitze
etwa 60 Minuten

 
 
 
 


 
 
 

Samstag, 12. März 2016

Käsekuchen mit Aprikosen

Käsekuchen habe ich schon einige gebacken.
Dieser hier muss auf jeden Fall noch auf die Leckere-Käsekuchen-Liste.
Es ist nämlich einer der besten...
Rezept stammt von hier.
 
Zutaten:
Mürbeteig:
 
200 g Mehl
1 Ei
½ Pck. Backpulver
80 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz
.
Füllung:
 
500 g Aprikosen
500 g Magerquark
1 Pck. Vanillezucker
100 g Zucker
3 Eier
200 g Naturjoghurt
1 Pck. Vanillepuddingpulver
 
 
Für den Boden alle Zutaten Mürbeteig miteinander vermengen und zu einem glatten Teig verkneten und etwa 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen in einer 26er gefetteten Springform auslegen.
Die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Die Dosen-Aprikosen gut abtropfen lassen  und in kleinere Stücke schneiden.
 (Die frischen Aprikosen natürlich entkernen!)
Aprikosenstücke gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verteilen.
Die restlichen Zutaten für die Füllung verrühren und auf die Aprikosen geben.
 
Backen:
in einer 26er Springform
etwa 60 Minuten
180° C Ober- und Unterhitze
 
 
Cremig...
 
 
Fruchtig...
 
 
Auf der Zunge schmelzend...
 
 
Hübsch sowieso...
 
 
Gar nicht so schwer vorzubereiten...
 
 
Ein ganz toller Kuchen!